Jean-François D'Or

Zurück

Jean-François D’Or erlangte 1998 an der ENSAV La Cambre sein Diplom als Industriedesigner und konnte seitdem solide und vielfältige Erfahrungen sammeln.
Nach einem Projekt über einige Monate in New York wurde er von dem belgischen Unternehmen Light eingestellt, wo er eng mit renommierten und anspruchsvollen Designern wie Maarten Van Severen und Hans De Pelsmacker zusammenarbeitete. 2003 eröffnete er sein eigenes Büro für Industriedesign. Er berücksichtigt sowohl die Anforderungen von Unternehmen als auch die der Endnutzer, doch sein Ansatz wird durch das Bestreben temperiert, einen speziellen Markt anzusprechen. Seine Produkte dienen der Bereicherung unserer Umwelt. Jean-François D’Or entdeckt neue Materialien und setzt sie ohne Zurschaustellung ins rechte Licht. Seine Objekte sind schlicht, einfach und logisch und bestechen durch ihr gestalterisch klares Design sowie ihre diskrete Poesie.
Durch den Vertrieb seiner Objekte durch Cinna, Domani, Indera, Jongform, Ligne Roset, Toss B, The Conran Shop und andere hat er inzwischen auch den Weg ins Ausland gefunden. Seine Arbeit wurde gerade mit dem Label Henry Van de Velde ausgezeichnet

Facebook Twitter