Fabrice Gibilaro

Zurück

1974 geboren. Designdiplom von der Hochschule Beaux Arts in Saint Etienne.

Ein Praktikum bei Bernardaud machte ihn mit dem Bereich der Keramik vertraut. Er entwarf mehrere Objekte der Tischkultur, z.B. eine Karaffe, die von Arcodif produziert wurde, und Bestecksets für Couzon. Zusammen mit zwei Mitarbeitern („Le Chameau à Trois Bosses“,
zu Deutsch: das Kamel mit drei Höckern) arbeitete er an verschiedenen Grafik- und Designprojekten.

2006 stellte er bei der Ausstellung Design und Shop während der Biennale von Saint Etienne eine Porzellantasse aus, die La Rochère als Glas auf den Markt bringt.

Fabrice leitet gleichzeitig Kunstprojekte mit Schulkindern: Besteck für die Kantine, Bibliotheksmobiliar, Gartenmöbel oder Möbel zum Ausruhen. Er liebt es, die Funktion und Form der Objekte zu überdenken um sie Orten des Austauschs und des Zusammenseins anzupassen.

Facebook Twitter